Beim Thema Mobilität hat der Gemeinderat mal wieder Vollgas gegeben. Der Fuß- und Rad-Entscheid Freiburg konnte wegen rechtlicher Probleme nicht umgesetzt werden, einige Forderungen wurden dennoch vom Gemeinderat selbst aufgegriffen und umgesetzt. Wer häufig in der Stadt parken muss, wird sich zudem über die neue Möglichkeit des Handy parkens freuen! Mit dem Smartphone kann so der Weg zum nächsten freien Parkplatz gefunden und dieser auch direkt bezahlt werden. Für die Zukunft soll sich eine Arbeitsgruppe Mobilität 2030 mit der Umsetzung der Verkehrswende befassen. Das lässt darauf hoffen, dass die Umsetzung mit mehr als Tempo 30 durch den Bürokratieverkehr der Stadtverwaltung kommt!